Gasometer Community

Partnerschaft & Leben - Das Leben nach dem Tod??

Dustin - 26.07.2007, 06:50 Uhr
Titel: Das Leben nach dem Tod??
Hallo allerseits!

Ich hätte gerne eine Meinung von euch und ich hoffe es beteiligen sich viele an dieser Diskusion.

Ein Bekannter von mir hat sich kürzlich das Leben genommen. Er hatte ein Gästebuch, das seither überquillt von Einträgen positiver und negativer Art.

Die Fragen die ich mir gerade stelle sind, ist Selbstmord eigentlich feige oder doch die größte Überwindung die Mensch aufbringen kann, bzw wie schauts dann aus, wenn ma nicht mehr unter den Lebenden weilt, Himmel Hölle, gar nichts, Wiedergeburt??

was meint ihr?

lg markus
felis - 26.07.2007, 19:58 Uhr
Titel:
also ich bin ja total von reinkarnation überzeugt...

obendrein glaube ich, dass wir als seelen (die sich in verschiedenen entwicklungsstufen befinden) unser zukünftiges leben aussuchen können, quasi als herausforderung, als bewältigung einer neuen entwicklungsstufe. wenn sich also jemand ein leben aussucht in dem er letztendlich freiwillig aus dem leben scheidet ist das so gewollt.
keineswegs feige oder eine überwindung, keine eingebung oder anschl. bestrafung... es ist eben dessen weg dorthin wo er von anfang an hinwollte/sollte. er hat eben dieses leben auf 'seine art' gelebt und viele erkenntnisse für seine weiterentwicklung als seele gewonnen.

ich hoff ich hab das jetzt so geschrieben, dass jeder versteht was ich mein.
mb - 26.07.2007, 21:12 Uhr
Titel:
selbstmord bedeutet für mich, dass diese menschen überhaupt keine andere möglichkeit zur bewältigung ihrer probleme gesehen haben, als das leben aufzugeben. und das finde ich sehr traurig, weil wir ja nur dieses eine leben haben und die meisten probleme aus zeitlicher distanz gesehen durchaus überlebbar sind.
aus eigener erfahrung kann ich sagen, dass jede krise wirklich eine chance bedeuten kann, sein leben zu überdenken und neu zu gestalten.
lg mb
Dustin - 27.07.2007, 00:47 Uhr
Titel:
@mb, daher gehst du davon aus, dass es nichts nach dem Tod gibt, ich finde, das ist eine sehr wichtige
Frage, denn was würds bringen wenn i für die ganze ewigkeit weg bin, da könnten die Probleme nie so groß sein dass ich das machen würde.

@felis: hast gut geschrieben Wink

lg max
mb - 27.07.2007, 01:08 Uhr
Titel:
ich geh nicht unbedingt davon aus, dass es nach dem tod nichts gibt, aber ich finde dieses eine leben zu einzigartig, um es ohne wirklich zwingenden grund, vorzeitig zu beenden. daher finde ich es schade, wenn jemand absolut keine anderen perspektiven mehr sieht, als den tod mit einem ungewissen danach. ich glaube auch nicht, dass sich jemand das leben nimmt, um danach ein besseres leben zu erhoffen. sondern dass jemand so verzweifelt ist und keinen anderen ausweg sieht, als schluss zu machen. mit welchem leben auch immer. und das finde ich schade.
lg mb
Patricia - 27.07.2007, 08:11 Uhr
Titel:
Hallo Markus!
Das dein Freund seinem Leben selbst ein Ende gemacht hat ist weder feig noch die größte Überwindung die er machen hat können. Ganz im Gegenteil! Es war seine Entscheidung! Und glaub mir, er hat es sich lange und sehr gut überlegt bis es zur Durchführung kam. Ausser es wahr eine Kurzschlusshandlung, da sind aber auch immer tiefliegende Gründe als Anlass da.
Und wie es "danach" ausschaut, dass wird dir wahrscheinlich niemand beantworten können genauso wenig wie die Anwort auf die Frage warum sich den Freund umgebracht hat - denn darauf gibt es keine!
LG Patricia
Hannes - 28.07.2007, 00:25 Uhr
Titel:
Es wäre viel besser, die Menschen würden sich um ein Leben vor dem Tod kümmern, als über das danach zu grübeln.

Die Fähigkeit zum Selbstmord ist afaik nur unter den Menschen verbreitet (kommt mir jetzt bitte nicht mit den Lemmingen), dürfte also eine evolutionäre Fehlentwicklung im Zusammenhang mit der Entwicklung unserer Gehirne sein. Nachdem der Überlebenstrieb der stärkste Trieb der Natur ist (und nicht der Sexualtrieb), ist Selbstmord biologisch gesehen völliger Unsinn.
Selbstmord ist daher ein Ergebnis einer Erkrankung des Gehirns, und wahrscheinlich ist dafür sogar ein Gendefekt verantwortlich. Das würde auch erklären, warum in manchen Ländern die Selbstmordrate so exorbitant hoch ist. Österreich(24/Htsd), Ungarn(46/Htsd) und Finnland(28/Htsd) waren da immer Spitzenreiter. In Finnland hat man es lange mit den langen kalten Wintern zu erklären versucht, was aber auf Österreich und Ungarn nicht zutrifft. Sehr wohl haben Finnen und Ungarn aber selbe genetische Wurzeln.

Depression ist heute eine Krankheit die gut behandelbar ist. Leider haben Menschen mit dieser Krankheit noch immer den Ruf verrückt zu sein, was den Schritt in ärztliche Behandlung erschwert. Wahrscheinlich wäre bei rechtzeitiger ärztlicher Behandlung jeder Selbstmord verhinderbar.

lg
Hannes
felis - 28.07.2007, 07:57 Uhr
Titel:
ganz wissenschaftlich/männlich erklärt - kannst du das zum thema liebe auch?
Hannes - 29.07.2007, 00:28 Uhr
Titel:
kein Problem:
Verliebtheit ist jene reversible Geistesverwirrung die durch pre- oder postsexuelle Hormonschwankungen entsteht. Inkubationsdauer unterchiedlich, heilt aber nach meist nach 6-8 Wochen von selbst aus. Mögliche Langzeitfolgen siehe unten.

Liebe ist eine häufige Folgeerscheinung obiger Geisteskrankheit wenn der erhöhte Hormonspiegel eine Art Suchtverhalten auslöst. Wirkt wie jede Droge positiv auf das Wohlbefinden. Weniger leicht reversibel und nach Absetzen oft mit schlimmen Entzugserscheinungen verbunden. Folgt meist der Geisteskrankheit Verliebtheit, Inkubationszeit unterschiedlich, Verlauf und Dauer unterschiedlich.

männlich genug ?
LOL Sign

lg
Hannes
felis - 03.08.2007, 02:32 Uhr
Titel:
hast du eine freundin? - oder sollte ich sagen psychologin ? die findet das sicher sehr romantisch

Dustin - 03.08.2007, 04:18 Uhr
Titel:
war ja nur ne nüchterne definition gg

lg max
felis - 03.08.2007, 05:02 Uhr
Titel:
nüchtern? bist du dir sicher?
fewa - 03.08.2007, 06:15 Uhr
Titel:
Apropos nüchtern: habt ihr gewusst, dass es Zeugen Jehovas erlaubt ist, sich umzubringen. Aber nur wenn sie von einem Wachturm springen.
Laughing Laughing
Dustin - 03.08.2007, 21:36 Uhr
Titel:
äh bitte genauere Erklärung, was isn Wachturm, irgendwas besonderes bei denen und warum?

lg max
felis - 03.08.2007, 23:15 Uhr
Titel:

mb - 03.08.2007, 23:37 Uhr
Titel:
lieber max,
das ist die zeitschrift der "zeugen jehovas", die zumindest früher an fast jeder ecke standen und das heft vor sich hinhielten, um es unters volk zu bringen. ganz früher sind sie noch von tür zu tür damit gegangen. näheres unter dem stichwort wachtturm in wikipedia.
lg mb
Dustin - 14.08.2007, 01:33 Uhr
Titel:
Danke für eure Meinungen,...
Schade das nur so wenige mitgevotet haben

lg max
mb - 14.08.2007, 01:42 Uhr
Titel:
der tod wird halt gern verdrängt.
andererseits ist man an der ewigkeit gemessen länger tod als lebendig!
daher auf ein schönes leben!
take it easy,
lg mb
MEX - 14.08.2007, 03:20 Uhr
Titel:
Dustin hat folgendes geschrieben:
äh bitte genauere Erklärung, was isn Wachturm, irgendwas besonderes bei denen und warum?

lg max
Das war wieder nur so eine geschmacklose sinnlose Bemerkung von fewa, die Du am Besten mit der Nichtachtung belohnst die sie verdient Rolling Eyes

"Der Wachturm" siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Wachtturm ist eine von deren Zeitschriften.

Da meiner Ansicht nach auch die Zeugen Jehovas zu den christlichen Sekten zu rechen sind, wie auch die römisch-katholische Kirche Rolling Eyes, ist anzunehmen das sie im Allgemeinen dem Selbstmord genauso negativ gegenüber stehen wie die Katholiken.

MfG, MEX

PS: Meiner Ansicht nach ist Selbstmord normalerweise nur eine Folge von Feigheit sich den Herausforderungen des Lebens zu stellen ... wobei ich im Falle von unheilbar Kranken, die oft unerträgliche Schmerzen haben und damit nur ihr Leiden verkürzen, durchaus Verständnis dafür aufbringen kann das sie nicht noch mehr unnötig leiden müssen ...
Dustin - 17.08.2007, 00:26 Uhr
Titel:
mb hat folgendes geschrieben:
der tod wird halt gern verdrängt.
andererseits ist man an der ewigkeit gemessen länger tod als lebendig!
daher auf ein schönes leben!
take it easy,
lg mb


geilstes Komentar!!!!
thx
Alle Zeiten sind GMT - 12 Stunden
PNphpBB2 © 2003-2006