Gasometer Community Das Portal und Forum der Gasometer in Wien.
Welcome Guest | Registrieren | Login | Passwort anfordern | Meine Post Sonntag, 25. Juni 2017 13:55

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Wolf60
Titel: Jugendbanden  BeitragVerfasst am: 28.01.2017, 01:10 Uhr
Gasometer Community - Bewohner/in
Gasometer Community - Bewohner/in


Dabei seit: 08. Okt 2010
Beiträge: 192

Aus gegebenem Anlass möchte ich hier nocheinmal die aktuelle Telefonnummer der Security posten: 0676 9337238

Wahrscheinlich ist einigen von euch aufgefallen, daß, seit die kalte Jahreszeit begonnen hat, es zu vermehrtem Auftreten von vornehmlich tschetschenischen Jugendlichen kommt. Da den Securitys leider auch vom Gesetz her ein wenig die Hände gebunden sind und es für die Polizei oft zuwenig Grund gibt, einzuschreiten, artet das ganze ein wenig aus. Pöbeleien, Bedrohungen, Hausfriedensbruch etc. sind an der Tagesordnung, der Einsatz der Wega vor ein paar Wochen kam durch einen Anruf der Direktorin des evangelischen Gymnasiums zustande, die mit Waffen hantierende Jugendliche vor ihrer Schule boebachtet hat. Kurzum, ich persönlich bin keine Freund, das Problem auf die leichte Schulter zu nehmen, nicht zuletzt durch eigene Erfahrungen.

Dies speziell für die Bewohner des Gasometers A:
Ich habe gestern 6 tschetschenische Jugendliche erwischt, die beim Eingang bei der Apotheke soeben den Lift in den Gasometer A aufwärts besteigen wollten, habe mir erlaubt sie hinauszubefördern. Heute morgen habe ich zur Abwechslung einmal das Stiegenhaus, das zum Ausgang zur Berme oberhalb der Apotheke führt, benutzt. 10h vormittags. im 2-ten Stock traf ich auf 2 türkische Mädchen und einen jungen Tschetschenen, die im Stiegenhaus gesessen snd und geraucht haben. Die Mädchen sind in den Gasometer geflüchtet, der Junge ist dann hinaus auf die Berme.
Ich denke ich weiss wie die reinkommen: entweder sie knacken die Türe unten beim Lift, das dürfte einfach mit einer Karte funtionieren, oder die doch recht unaufällig wirkenden Mädchen warten unten, bis jemand das Haus verläßt und machen dann den jungen Herren irgendwo im Haus die Türe auf, auch die oben an der Berme.
Eventuell sollte man doch ein wenig achtsam sein, wer das Haus betritt wenn man rausgeht. Die Security anzurufen bei Beobachtung ist jedenfalls angesagt, wenn man bedroht oder beschimpft oder in irgendeiner Art behelligt wird ebenso.
Da ich mich gestern massivst beschwert habe, vor allem, weil die gestrige Security mitnichten die Leute festgehalten und der Polizei übergeben hat, sind heute vier Securitys anwesend. Ebenso wurde gestern meinen Informationen nach die Hausverwaltung bez. der Türen informiert und eine Begehung vollzogen.
Zum Abschluß möcht ich nocheinmal dringlich darauf hinweisen, daß diese Jugendlichen zwar generell einen einigermaßen harmlosen Eindruck machen, wenn sie aber gehäuft auftreten dazu neigen, Leute zu bedrohen und sie auch in Streßsituationen unberechenbar reagieren.

Sorry für den Roman, aber mir reichts schön langsam. Einen schönen Tag wünsche ich noch.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
MITRA
Titel:   BeitragVerfasst am: 28.01.2017, 04:13 Uhr
Gasometer Community - Bewohner/in
Gasometer Community - Bewohner/in


Dabei seit: 24. Jun 2008
Beiträge: 158

Ob nur wir diese Probleme haben, oder auch andere EZ in Wien?
Bin auch schon, vor der Dreh-Türe, angepöpelr worden.
Traurige Sache, das.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Wolf60
Titel:   BeitragVerfasst am: 28.01.2017, 04:30 Uhr
Gasometer Community - Bewohner/in
Gasometer Community - Bewohner/in


Dabei seit: 08. Okt 2010
Beiträge: 192

Die anderen EKZs haben noch mehr Probleme...
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
mb
Titel:   BeitragVerfasst am: 31.01.2017, 04:35 Uhr
Gasometer-Freak
Gasometer-Freak


Dabei seit: 13. Sep 2001
Beiträge: 1185

danke für die ausführliche info!
lg mb
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
andi
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.02.2017, 01:17 Uhr
Gasometer Community - Betreiber


Dabei seit: 24. Mai 2001
Beiträge: 4634
Wohnort: Gasometer C und das Waldviertel
Die Ecke neben der Apotheke scheint ein Hot-Spot zu sein, gestern, vorgestern, am Wochenende waren immer jugendlich wirkende Personen dort die anscheinend den Ort zum Feiern nutzen.

@Hannes: Habt ihr Euch im A schon überlegt die Türe nach außen zu verlegen, sodass diese Ecke bzw. das Podest vor der Türe weg und versperrt ist?

lg
Andreas

_________________
<b><font color="orange">neu!</font></b> <a href="http://www.fuchur.at" target="_blank">Andi alias Fuchurs AndiBandiBlog</a>
<a href="http://www.wiener-gasometer.at/" target="_blank">Die Gasometer entdecken</a>
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
Hannes
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.02.2017, 04:15 Uhr
Gasometer-Freak
Gasometer-Freak


Dabei seit: 18. Aug 2001
Beiträge: 1319
Wohnort: Wien
@ andi
Das selbe wie seit 15 Jahren - der Notausgang von der Garage mündet dort - also darf man keine zusätzliche Barriere in Form einer Türe, Gitter etc. bauen.
Außerdem könnte dann jeder von der Garage direkt in unser Haus - also noch schlechter.


Die Türe ist neu und kann nun nicht mehr so einfach geöffnet werden - mit roher Gewalt geht natürlich alles.
Das ist aber auch gar nicht notwendig.
Wie sie herein kommen - per Knopfdruck bei den Arztglocken (genau wie auch in den anderen Gasometern mit Arztpraxen).
Die brauchen nix aufbrechen - einfach nur anläuten.
Auch ein GIS Mann ist umlängst auf diese Methode rein gekommen.
Die Ärzte sind der Meinung, dass sie ein Recht darauf haben, die Türöffner kurz zu schließen.

Manchmal wird auf der Berme auch die Falle mit Papier u.ä. blockiert - das muss man halt regelmäßig entfernen.
Wir haben vor Jahren auf BEGEH-Card mit sehr großen Restriktionen und zeitlichen Einschränkungen umgestellt.
Das hat viel geholfen.

Warum sie ausgerechnet bei der Apo herumlungern - weil es sich anbietet - gleich neben U-Bahn und Mall.
Rauchen in der Mall dürfen sie nicht, also suchen sie ein windstilles Plätzchen oder gehen halt gleich ins Haus.

Aber es war in der Vergangenheit schon viel schlimmer !
Zumindest die harten Drogen sind aus dem Haus, und der würzige Duft von Cannabis wird auch immer seltener Wink
Äregerlich ist ja vor allem der Mist den sie hinterlassen.

Da es in absehbarer Zeit wieder wärmer werden sollte, wird erfahrungsgemäß auch das Problem wieder geringer.
Bis dahin vertreibe ich halt jeden Tag 5-10 Leute aus dem Haus - bis jetzt hatte ich noch nie ein Problem mit denen.
Die Security übernimmt auch noch etliche. Je konsequenter man sie vergrault um so nachhaltiger die Wirkung.
Es ist aber ein nie endender Kampf.

Was uns ärgert ist die Tatsache, dass die Probleme durch einen Eigentümer (die Mall) verursacht werden, wir Wohnungseigentümer aber
für die Security zahlen müssen (fast so viel wie für die gesamte Hausreinigung), um halbwegs Ruhe zu haben. Gleichzeitig reduziert die Mall angeblich bereits wieder den Einsatz.

lg, Hannes

_________________
Fair is foul, and foul is fair:
Hover through the fog and filthy air
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Norti
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.02.2017, 21:14 Uhr
Gasometer Community - Bürger/in
Gasometer Community - Bürger/in


Dabei seit: 26. Okt 2002
Beiträge: 238
Wohnort: Wien
...wenn du einmal an den "richtigen" Tschetschenen gelangst, wird dieses "konsequente Vergraulen" auch für *dich* eine nachhaltige Wirkung haben.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Hannes
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.02.2017, 21:20 Uhr
Gasometer-Freak
Gasometer-Freak


Dabei seit: 18. Aug 2001
Beiträge: 1319
Wohnort: Wien
Keine Angst ! Ich bin ein Kind der Vorstadt und habe von frühen Tagen an einen guten Instinkt entwickeln müssen eine Situation einzuschätzen, wie man agieren kann und wann man besser wegläuft Smile

lg, Hannes

_________________
Fair is foul, and foul is fair:
Hover through the fog and filthy air
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
mb
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.02.2017, 21:21 Uhr
Gasometer-Freak
Gasometer-Freak


Dabei seit: 13. Sep 2001
Beiträge: 1185

bitte trotzdem vorsichtig sein!!!
lg mb
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT - 12 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2006