Gasometer Community Das Portal und Forum der Gasometer in Wien.
Welcome Guest | Registrieren | Login | Passwort anfordern | Meine Post Dienstag, 25. April 2017 11:10

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
davroi
Titel: Klima für Wohnungen  BeitragVerfasst am: 13.07.2006, 10:13 Uhr
Gasometer Community - Bürger/in
Gasometer Community - Bürger/in


Dabei seit: 25. Mai 2001
Beiträge: 473
Wohnort: Wien
Ist es im GasoA irgendwie möglich, die Wohnungen an die zentrale Klimaanlage für Shopping-Mall & Büros zu hängen??
bzw. welche möglichkeiten gäb es noch, es halbwegs kühl in der Wohnung zu bekommen?

Klimagerät mit Schlauch ist zu schwach für meine Wohnungsgröße
Split-Klimaanlage mit Außenteil darf ich sicherlich nicht montieren (oder ging das mit dem Verdampfer in den Innenhof?)

wer von euch noch welche Ideen?
(bei 31 Grad schlafen ist nit ganz lustig..)

LG
Dave
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
Norti
Titel:   BeitragVerfasst am: 13.07.2006, 10:30 Uhr
Gasometer Community - Bürger/in
Gasometer Community - Bürger/in


Dabei seit: 26. Okt 2002
Beiträge: 238
Wohnort: Wien
Mir im Schild ist auch recht warm und in den letzten Sommern habe ich immer die gleichen Überlegungen angestellt. Es scheitert allerdings jeden Sommer an der technischen Umsetzung. Bei meiner Mietwohnung ist es ohnehin etwas schwieriger, aber bei einer Wohnung im A sollte dir die Montage eines Split-Gerätes gelingen.

Für ein Gerät mit Abluftschlauch musst du dir ggf. eine Festerscheibe zuschneiden lassen. Bekannte von mir haben sozusagen ein "Sommer-" und ein "Winterfenster". Dazu haben sie sich ein möglichst kleines Fenster ausgesucht und für eben dieses Fenster eine Scheibe mit Loch (Durchmesser = Durchmesser des Schlauches) anfertigen lassen. Über den Sommer wird die normale Fensterscheibe gegen die Scheibe mit dem Loch ausgetauscht.

Diskutiert hatten wir im Forum bereits, ob nicht der Abluft-Schacht der Küche bzw. Bad/WC für das Split-Gerät geeignet wäre; die Meinung damals war "Nein", weil dieser Schacht für die anfallende Wärmemenge unterdimensioniert ist.

Mit den Split-Geräten ist es so eine Sache. Die Aussenteile verschandeln ein Haus schon recht arg. Was ich mir wünschen und vorstellen könnte, wäre eine Klimaanlage, die mit Wasser arbeitet. In den Mittelmeerländern vielleicht nicht gerade alltagstauglich ... aber hierzulande durchaus denkbar. Die Klimaanlage hängt am Frischwasser-zulauf (hier bei uns wäre sogar der Einsatz von Nicht-Trinkwasser möglich) und das erwärmte Wasser fließt durch den Abfluss aus der Wohnung.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
andi
Titel:   BeitragVerfasst am: 13.07.2006, 12:53 Uhr
Gasometer Community - Betreiber


Dabei seit: 24. Mai 2001
Beiträge: 4634
Wohnort: Gasometer C und das Waldviertel
Norti hat folgendes geschrieben:
aber bei einer Wohnung im A sollte dir die Montage eines Split-Gerätes gelingen.


Das würde ich nicht so einfach gelten lassen. Ein Außenteil eines Splitgerätes erzeugt je nach Gerät bis zu 80 dba und mehr Lärm, der von den Nachbarn wahrgenommen werden könnte. Außerdem benötigst Du - wenn diese Anlage allgemeine Bereiche oder aber auch die Fassade (auch innen) betrifft eine Zustimmung der Bewohnergemeinschaft bzw. der HV. Weiters ist es notwendig für diverse Durchbrüche und Leitungslegungen je nach Lochgröße ein Gutachten bzw. eine Planung eines Klimatechnikers bzw. Statikers einzuholen (frag bspw. den Statiker vom Gaso A - ich glaub das war auch Fritsch Chiari und Partner, die machen das billig, da sie ja eh die Pläne und alles haben)

Natürlich hängt der Aufwand den man betreiben will einerseits von der Betroffenheit der Allgemeinfläche (wegen einem kleinen Kastl was man nicht sieht und keinen Lärm macht wird man sich nicht aufregen, ein 3-5 kW Kompressor könnte aber doch die Nachbarn erzürnen) Außerdem ist es ein Unterschied, ob man das Kastl auf seine eigene Terrasse hinstellt, wo keine Lärmentwicklung in den Hof passiert und wo das Kastl auch von niemanden gesehen werden kann bzw. nix verschandelt, als wenn es - sagen wir mal - an der Metallfassade vom Gasometer A im Hof mit "Blumenkistlaufhängern" montiert wird und womöglich die darunter liegende Wohnung beeinträchtigt.

Sicher ist es bei einer Eigentumswohnung einfacher als bei einer Mietwohnung, jedoch würde ich nicht sagen, dass man dort oder dabei "alles" ohne "Genehmigung" machen kann.

Zitat:

Für ein Gerät mit Abluftschlauch musst du dir ggf. eine Festerscheibe zuschneiden lassen. Bekannte von mir haben sozusagen ein "Sommer-" und ein "Winterfenster". Dazu haben sie sich ein möglichst kleines Fenster ausgesucht und für eben dieses Fenster eine Scheibe mit Loch (Durchmesser = Durchmesser des Schlauches) anfertigen lassen. Über den Sommer wird die normale Fensterscheibe gegen die Scheibe mit dem Loch ausgetauscht.


Das hab ich auch gemacht - das "kleine Loch" hat aber einen Durchmesser von 12 cm - und es sind eigentlich 2 Löcher - eines saugt die Frischluft zur Kühlung des Kompressors an, beim anderen kommt die warme Abluft raus.

Soweit ich weiß, davroi, hast Du ja schon ein Gerät. Wenn Du mit dem auch nicht gescheit kühlen kannst, wirst mit kleineren Geräten bzw. welchen die kleinere Leitungen nach außen haben keine Freude haben.

Was anderes ist natürlich, wenn man ein Splitgerät nimmt und nur die Kühlleitung nach außen hat - das sind dann nur paar Centimeter im Durchmesser. Hat aber den Nachteil, dass dort flüssig bzw. gasförmiges Kühlmittel enthalten ist als Wärme/Kälteträger. Wenn Du jetzt die Anlage im Winter deinstallieren willst gibts zwar solche, die Kupplungsstücke haben und die man wie "Gartenschläuche" a la Gardena an und abstecken kann, aber doch jedesmal etwas an der doch giftigen Flüssigkeit verlieren, die man dann irgendwann mal wieder vom Klimatechniker auffüllen muss.

Ich habe 2005 eine Anlage zum Testen bei mir in der Wohnung gehabt, die kein Splitgerät war, sondern eine mit zwei 12cm - Kanälen nach Außen. Diese funktionierte für meine Wohnung sehr gut und ich würde jene auch nehmen, habs dann aber nicht gemacht, weil ich sowieso jetzt länger nicht da bin und vielleicht bis ich wieder komme neue Geräte am Markt sind.

Wenn Du willst kann ich Dir die Modellnummer raussuchen.

Soviel ich weiß, davroi, hast Du ja auch ein Seitenfenster - da könntest Du das Ding sicher installieren, da man ja kaum durch die Metallfassade 12-cm-Löcher schneiden kann. Außen hast zwar nix bei dem Gerät, aber die Löcher mit einem Gitter wären schon da.

lg
andi

_________________
<b><font color="orange">neu!</font></b> <a href="http://www.fuchur.at" target="_blank">Andi alias Fuchurs AndiBandiBlog</a>
<a href="http://www.wiener-gasometer.at/" target="_blank">Die Gasometer entdecken</a>
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
smtp
Titel:   BeitragVerfasst am: 13.07.2006, 18:04 Uhr
Gasometer Hausmasta


Dabei seit: 25. Mai 2001
Beiträge: 2466
Wohnort: Wien
Norti hat folgendes geschrieben:
Die Klimaanlage hängt am Frischwasser-zulauf (hier bei uns wäre sogar der Einsatz von Nicht-Trinkwasser möglich) und das erwärmte Wasser fließt durch den Abfluss aus der Wohnung.
Oder, besser, es gibt einen geschlossenen kreislauf mit wärmepumpen, die dann das heißwasser vorerwärmen. Damit hätte man dann zumindest einen kleinen nutzen des für die klimatisierung notwendigen energieaufwands.

(tcp)

_________________
Mitglied des <a href="http://verein.gasometer.cc/" target="_blank">Vereins der Freunde der Wiener Gasometer</a>
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name  
Antworten mit Zitat Nach oben
Dustin
Titel:   BeitragVerfasst am: 13.07.2006, 20:26 Uhr
Gasometer-Hippie
Gasometer-Hippie


Dabei seit: 28. Mar 2005
Beiträge: 673
Wohnort: Mariasdorf
@ andi: welche anlage ist das denn?

lg max

_________________
live is just a game, so play it or leave it!!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
andi
Titel:   BeitragVerfasst am: 13.07.2006, 22:03 Uhr
Gasometer Community - Betreiber


Dabei seit: 24. Mai 2001
Beiträge: 4634
Wohnort: Gasometer C und das Waldviertel
Hallo!

Ich bin gerade im Wald4tel und hab die Unterlagen mit Modellnummer und Fabrikat nicht da. Sobald ich wieder in Wien bin, such ichs raus. Ich weiß nur die Kosten wären bei ca. 2000 Euro gewesen - je nach Stärke des Geräts und es hatte etwas mehr als 3 kW

lg
andi

_________________
<b><font color="orange">neu!</font></b> <a href="http://www.fuchur.at" target="_blank">Andi alias Fuchurs AndiBandiBlog</a>
<a href="http://www.wiener-gasometer.at/" target="_blank">Die Gasometer entdecken</a>
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
Hannes
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.07.2006, 00:49 Uhr
Gasometer-Freak
Gasometer-Freak


Dabei seit: 18. Aug 2001
Beiträge: 1319
Wohnort: Wien
andi hat folgendes geschrieben:

Ich habe 2005 eine Anlage zum Testen bei mir in der Wohnung gehabt, die kein Splitgerät war, sondern eine mit zwei 12cm - Kanälen nach Außen. Diese funktionierte für meine Wohnung sehr gut
andi


muaah ! Wann war den 2005 ein Sommer ?? - das war doch nur ein grün angefärbelter Winter Smile

Heuer ist endlich wieder ein brauchbarer Sommer, was durch die Existenz dieses threads eindrucksvoll bestätigt wird Smile

Bei uns hat es auch so an die 30° in der Wohnung, aber in normalen Sommern ist das so 14 Tage der Fall (2005 waren es 2 Tage). Wir haben beschlossen diese durchzuleiden (oder ggf. aufs Land zu flüchten), weil ich nicht durch eine Anlage meine Wohnung 365 Tage verschandele die ich an 350 Tagen nicht benötige.

Bin auf Grund der Erfahrungen von anderen auch der Meinung, dass die ganzen mobilen Anlagen nichts bringen. Eine Splitanlage würde es zwar bringen, aber im Power-Schallverstärker (vlg. Innenhof des A ) wäre es wegen der Lärmbelästigung wohl eine Zumutung für die Nachbarn - bei uns hört man doch schon jedes Handy das in irgendeiner Wohnung läutet in den Innenhof.

Eine mobile Splitanlage wäre wohl für die Außenhüllenfenster (wenn vorhanden) möglich. Bei mir ist dort aber nicht das Schlafzimmer - und dort würde die Kühle wohl am notwendigsten gebraucht.

Die Abluftschächte wären für mobile Anlagen sicher möglich, und wäre in einer Wohnung wie Daves wahrscheinlich das beste Lösung. Abluftschlauch gut dämmen und in die Öffnung für den Dunstabzug stecken.
Splitanlagen würden den Schacht wohl zum dröhnen bringen und das hätte möglicherweise wieder Lynchjustiz von Nachbarn zur folge Wink

Ich werde halt auch die nächsten Tage unausgeschlafen durch die Gegend wandeln, spätestens in 4 Wochen ist eh wieder alles vorbei, und die nächsten 6 Monate Winter kommen bestimmt Wink

lg
Hannes

_________________
Fair is foul, and foul is fair:
Hover through the fog and filthy air
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
mb
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.07.2006, 02:54 Uhr
Gasometer-Freak
Gasometer-Freak


Dabei seit: 13. Sep 2001
Beiträge: 1185

dicht schließende wärmegedämmte rollläden an den fenstern die der direkten sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. fenster den ganzen tag geschlossen halten und erst dann gründlich lüften und ev. durchziehen lassen, wenn die außentemperatur unter der innentemperatur liegt. das ist an heißen tagen erst gegen 22.00, wenn möglich die ganze nacht lüften. das hilft schon mal viel, weil es sehr schwierig ist hereingelassene wärme wieder hinauszubringen.
allerdings ist der gaso d wirklich gut isoliert; und wenn man das beachtet, hat man auch an diesen tagen nur 26 grad raumtemperatur - und das ist auszuhalten.
lg mb
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
andi
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.07.2006, 03:49 Uhr
Gasometer Community - Betreiber


Dabei seit: 24. Mai 2001
Beiträge: 4634
Wohnort: Gasometer C und das Waldviertel
Hallo!

Ja, voriges Jahr war kein gescheiter Sommer - aber ich konnte 2004 von Mai bis Juli nicht in meiner Wohnung für die Uni in dem Ausmaß arbeiten, wie gefordert, weils einfach zu heiß war. Deshalb hab ich mir dann fürs kommende Jahr eine Anlage getestet. Übrigens kauft man so was am besten ohne Hitze im Februar, weil dann sinds am billigsten - vieler Orts sogar um 25%!

Mit dieser stationären Anlage, die keine Splitanlage war, aber die Abwärme durch diese großen Öffnungen direkt rausblies hab ich meine 2 Zimmer innerhalb dieser 14 Tage Hitze im Vorjahr auf ca. 22-25 Grad halten können.

Was noch viel bringt: Ich habe meinen PC als Server ins WC verbannt und arbeite nur mehr mit einem Centrino-Laptop. Früher war der Arbeitsraum mit dem PC um ca. 3-5 Grad wärmer als das andere Zimmer (auch im Sommer) - jetzt mit Laptop ist kein Unterschied mehr wahrzunehmen oder zu messen. Und der PC im WC wird nur dann aktiviert, wenn vom Laptop was gesichert werden muss oder Daten geholt werden müssen bzw. im Winter als Heizung fürs WC Smile

Das mit dem PC würde ich auch vielleicht in Betracht ziehen und Temperatur-Messungen im Zimmer mit/ohne laufenden PC durchführen. (1 Tag ohne PC, ein Tag mit PC unter selben Bedingungen).

lg
andi

_________________
<b><font color="orange">neu!</font></b> <a href="http://www.fuchur.at" target="_blank">Andi alias Fuchurs AndiBandiBlog</a>
<a href="http://www.wiener-gasometer.at/" target="_blank">Die Gasometer entdecken</a>
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
andi
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.07.2006, 04:16 Uhr
Gasometer Community - Betreiber


Dabei seit: 24. Mai 2001
Beiträge: 4634
Wohnort: Gasometer C und das Waldviertel
gerade aktuell:

zu Klimaanlagen: http://derstandard.at/?id=2513657

und zu Fernkälte - die Fernwärme Wien beliefert jetzt auch sogenannte Fernkälte - als erstes Projekt TownTown (die derzeitige Gstettn über den U-Bahnhof Erdberg) siehe: http://derstandard.at/?id=2515740

_________________
<b><font color="orange">neu!</font></b> <a href="http://www.fuchur.at" target="_blank">Andi alias Fuchurs AndiBandiBlog</a>
<a href="http://www.wiener-gasometer.at/" target="_blank">Die Gasometer entdecken</a>
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
Dustin
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.07.2006, 05:41 Uhr
Gasometer-Hippie
Gasometer-Hippie


Dabei seit: 28. Mar 2005
Beiträge: 673
Wohnort: Mariasdorf
standard hat folgendes geschrieben:
Die Vorteile der Fernkälte lägen darin, dass kaum fossile Energie verbraucht werde, da man kühle Luft und kühles Wasser im Winter als Kältelieferant verwende, so etwa die Donau. In der heißen Jahreszeit werden Abwärme aus Kraftwerken und Geothermie genutzt.


OK erste Teil des satzes ist klar
Kann mir jemand technisch den zweiten Teil erklären??

lg markus

_________________
live is just a game, so play it or leave it!!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
Jam
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.07.2006, 10:12 Uhr
Gasometer-Inschenör Gaso.-Ing.


Dabei seit: 26. Jul 2001
Beiträge: 2348

Ich bin seit gestern stolzer Besitzer einer rollbaren Klimaanlage. Schafft sowohl Arbeits- als auch das wesentlich größere Wohnzimmer rasch, problemlos und bei brauchbarem Geräuschpegel. Smile

Die Sache mit dem Schlauch löse ich zur Zeit sehr einfach - Fenster einen Spaltbreit offen, Schlauch raus, das Ganze fixiert mit einem Gummiexpander. Wenn der Raum dann kühl ist, schließe ich das Fenster. Klappt gut. Das bißchen Energieverlust durch den offenen Fensterspalt werde ich gerade noch überleben.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
davroi
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.07.2006, 10:32 Uhr
Gasometer Community - Bürger/in
Gasometer Community - Bürger/in


Dabei seit: 25. Mai 2001
Beiträge: 473
Wohnort: Wien
darf ich die mal begutachten, bzw. mit meiner vergleichen? wie gesagt - meine mit abluftschlauch schaffte nie den ganzen raum

da klingt die 2-schlauch lösung mit 2 löchern durchs fenster fast besser.....

lg
Dave
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
Jam
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.07.2006, 10:42 Uhr
Gasometer-Inschenör Gaso.-Ing.


Dabei seit: 26. Jul 2001
Beiträge: 2348

nächste woche gerne einmal, ja.
meld dich einfach, wann du willst.

meine schafft lt. hersteller 56m² x 2,5m raumhöhe.

lg, jam
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
davroi
Titel:   BeitragVerfasst am: 14.07.2006, 10:50 Uhr
Gasometer Community - Bürger/in
Gasometer Community - Bürger/in


Dabei seit: 25. Mai 2001
Beiträge: 473
Wohnort: Wien
wär super - bin ab So wieder in Wien
dann können wir Klima-vergleichen Wink

danke
dave
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT - 12 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2006