Gasometer Community Das Portal und Forum der Gasometer in Wien.
Welcome Guest | Registrieren | Login | Passwort anfordern | Meine Post Samstag, 27. Mai 2017 01:12

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
gazometristA
Titel: AK-Studie: Gesetzwidrige Klauseln in Wohnungskaufverträgen  BeitragVerfasst am: 16.03.2007, 03:13 Uhr
Gasometer-Hippie
Gasometer-Hippie


Dabei seit: 27. Aug 2001
Beiträge: 579

Vielleicht ist diese Info ja in Bezug auf unsere Kaufverträge bzw. auf unsere Liegenschaftsverwaltung, zB auf offene Gewährleistungsfragen oder auf die umstrittene Parkplatz-Nutzungsvereinbarung, von Relevanz:

Neue AK-Studie: Zahlreiche gesetzwidrige Klauseln in Wohnungskaufverträgen!

Die AK verweist in ihrer Information über eine neue juristische Studie recht unverhohlen auf den SEG-Konkurs:

Die AK warnt vor gesetzwidrigen Klauseln in Bauträgerverträgen für Neubau-Eigentumswohnungen. „Die Käufer werden gegenüber den Bauträgern benachteiligt. Das muss aufhören“, verlangt die AK
anlässlich einer neuen AK Studie. Auch das Bauträgervertragsgesetz muss geändert werden, um
Wohnungseigentumskäufer besser zu schützen. Gerade der jüngste Konkurs eines großen privaten Bauträgers in Wien zeigt, wie notwendig eine Änderung der gesetzlichen Bestimmungen ist.

Gesetzeswidrige Klauseln, wohin man schaut

Eine AK Studie zeigt: Alle Kaufvertragsformulare von den untersuchten 18 privaten Bauträgern enthalten eine Reihe gesetzwidriger Klauseln, die die Käufer benachteiligen. Elf Verträge betreffen Eigentumswohnungen, sieben Verträge den Erwerb von
Reihen- oder Doppelhäusern. Vertragserrichter waren in 13 Fällen Rechtsanwälte, in fünf Fällen Notare.

Die Klauseln verstoßen dabei gleich gegen mehrere Gesetze: Konsumentenschutz-, Wohnungseigentums-, Bauträgervertragsgesetz und gegen das Allgemeine Bürgerliche Gesetzbuch. Jährlich sind davon rund 8.000 Käufer von Neubau-Eigentumswohnungen betroffen.

Die AK wird die Bauträger abmahnen, die gesetzwidrigen Klauseln zu unterlassen. Verwenden sie diese weiter, droht die AK mit Verbandsklagen.


--> Zum Download der kompletten AK-Info und der AK-Studie ("Juristische Analyse von Kaufvertragsformularen privater Bauträger" von Walter Reichholf und Walter Rosifka): http://www.arbeiterkammer.at/www-192-IP-33705-IPS-0.html

--> STANDARD-Bericht über die AK-Studie: http://derstandard.at/?url=/?id=2805972

_________________
gazometristA Smile
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
mb
Titel:   BeitragVerfasst am: 16.03.2007, 20:06 Uhr
Gasometer-Freak
Gasometer-Freak


Dabei seit: 13. Sep 2001
Beiträge: 1185

das stimmt leider. aus eigener erfahrung weiß ich, dass sowohl die gesiba- wie auch die arwag-verträge dazu gehören.
lg mb
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT - 12 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2006