Gasometer Community Das Portal und Forum der Gasometer in Wien.
Welcome Guest | Registrieren | Login | Passwort anfordern | Meine Post Dienstag, 23. Mai 2017 09:08

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Hannes
1 Titel: SEG Zwangsausgleich angenommen  BeitragVerfasst am: 03.05.2007, 00:02 Uhr
Gasometer-Freak
Gasometer-Freak


Dabei seit: 18. Aug 2001
Beiträge: 1319
Wohnort: Wien
Mit etwas Verspätung die Meldung im Wirtschaftsblatt vom 19.4.07
***
Bei der Wiener Bauträgerfirma SEG GesmbH, die eine der grössten Pleiten der vergangenen Jahre ist, wurde nun der Zwangsausgleich angenommen: Wie der Kreditschutzverband von 1870 (KSV) wurde gestern in einer Sitzung eine 20-prozentige Ausgleichsquote einstimmig angenommen.

Bankgarantie nötig


Es gibt allerdings einen Haken an der Sache: Bis 31. Mai muss eine Bankgarantie hinterlegt werden, sonst ist der Zwangsausgleich hinfällig. Die exakte Höhe der Summeder Bankgarantie steht laut KSV noch nicht fest. Der Grund seien Rückstehungen mancher Gläubiger, die noch in Verhandlung seien.

Investor springt ein

Dem Vernehmen nach allerdings soll ein Investor aufgetaucht sein, der bereit ist, der SEG aus der Patsche zu helfen. Er wolle die Bankgarantie stellen, heisst es.

Die Gläubiger sollen jedenfalls in vier Schritten ihr Geld bekommen: Sechs Prozent der Forderungen sind binnen vier Wochen ab Aufhebung des Konkurses, weitere 4 Prozent am 31. Jänner 2008, fünf Prozent am 30. September 2008 und fünf Prozent am 15. April 2009 fällig.

Die im November bekannt gewordene Insolvenz des Wohnbauträgers weist rund 107 Millionen ¤ Passiva auf. Betroffen sind 400 Gläubiger.
Insolvenzursache waren generell grosse Leerstände und einige besonders umfassende Flops wie etwa ein Projekt am Wienerberg sowie an der Spittelauer Lände. Dort hatte Architektin Zaha Hadid für die SEG im Jahr 2005 ein Wohnhaus entworfen, das bis heute grossteils leer steht.

*****

In etwa gleichlautend auch die Meldung vom Standard

http://derstandard.at/?url=/?id=2849409

lg
Hannes

_________________
Fair is foul, and foul is fair:
Hover through the fog and filthy air
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Reiti
Titel:   BeitragVerfasst am: 03.05.2007, 01:01 Uhr
Gasometer Community - Stammgast
Gasometer Community - Stammgast


Dabei seit: 22. Mar 2007
Beiträge: 82

Wird an sich eh Zeit, daß mal ein paar Firmen aufgrund der "Grundpreiserhaltungspolitik" pleite machen, das is in Wien ja leider Gang und Gebe. Wie auch immer, es ist schade.

Ob besagter "Investor" vom In- oder Ausland ist, is ja leider nit bekannt?

_________________
<a href="http://www.reiti.net" target="_blank">www.reiti.net</a>
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gazometristA
Titel:   BeitragVerfasst am: 03.05.2007, 01:27 Uhr
Gasometer-Hippie
Gasometer-Hippie


Dabei seit: 27. Aug 2001
Beiträge: 579

Das Wirtschaftsblatt hat am 24.4. etwas ausführlicher berichtet:

Insidern zufolge verhandelt die in die Insolvenz geschlitterte Bauträgerfirma SEG mit der Münchener Projektmanagementfirma Infrabau über einen Einstieg.
http://www.wirtschaftsblatt.at/home/news/immobilien/239190/index.do?_vl_backlink=/home/news/immobilien/index.do

Am selben Tag gab's im Wirtschaftsblatt auch einen Bericht über "Die sieben Leben einer Baulöwin" (gemeint ist Silvia Wustinger-Renezeder, GF der SEG GmbH): http://www.wirtschaftsblatt.at/home/239181/index.do

_________________
gazometristA Smile
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gazometristA
Titel:   BeitragVerfasst am: 02.06.2007, 04:48 Uhr
Gasometer-Hippie
Gasometer-Hippie


Dabei seit: 27. Aug 2001
Beiträge: 579

Laut einer Info auf fuchsroehre.at (http://83.64.121.34/fuchsroehre/index.php?option=com_joomlaboard&func=view&catid=2&id=744#744) ist die SEG GesmbH nun definitiv in Konkurs, da die Bedingungen für den Zwangsausgleich nicht erfüllt wurden:

Sehr geehrter Herr xxx!

Leider wurde dem angenommenen Zwangsausgleich mit Beschluss vom 31.05.2007 die Bestätigung versagt. Offensichtlich sind die Verhandlungen mit dem Investor gescheitert, was in der Folge auch dazu führte, dass die Bankgarantie nicht erlegt wurde.

Was diese Bestätigungsversagung nun für die Wohnungserwerber bedeutet, kann ich Ihnen noch nicht sagen. Hier werden wir den Masseverwalter zur weiteren Vorgangweise befragen müssen.

Mit freundlichen Grüßen

Mag. xxxx xxx
Insolvenzabteilung

AKV Europa

_________________
gazometristA Smile
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gazometristA
Titel:   BeitragVerfasst am: 03.06.2007, 00:45 Uhr
Gasometer-Hippie
Gasometer-Hippie


Dabei seit: 27. Aug 2001
Beiträge: 579

Mittlerweile haben auch orf.at, PRESSE und WIRTSCHAFTSBLATT über die - nach dem Scheitern des Zwangsausgleiches - bevorstehende Liquidation der SEG GesmbH berichtet:

orf.at - SEG-Pleite: Firma wird geschlossen
http://wien.orf.at/stories/197904/

DIE PRESSE - Immobilien: Bauträger SEG im Konkurs: Kunden zittern um Geld
http://news.google.at/news/url?sa=t&ct=de_at/0-0&fp=4661ed27f0cdb3a3&ei=1UlhRvSaEqOKoQOr_YnCBg&url=http%3A//www.diepresse.com/home/wirtschaft/economist/307946/index.do%3F_vl_backlink%3D/home/wirtschaft/economist/index.do&cid=0

WIRTSCHAFTSBLATT - Zwangsausgleich von SEG ist geplatzt
http://news.google.at/news/url?sa=t&ct=de_at/1-0&fp=4661ed27f0cdb3a3&ei=1UlhRvSaEqOKoQOr_YnCBg&url=http%3A//www.wirtschaftsblatt.at/home/news/unternehmen/244521/index.do&cid=1104518009

_________________
gazometristA Smile
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gazometristA
Titel:   BeitragVerfasst am: 25.07.2008, 09:52 Uhr
Gasometer-Hippie
Gasometer-Hippie


Dabei seit: 27. Aug 2001
Beiträge: 579

Schon die heutige APA-Meldung gesehen? Allem Anschein nach gibt es jetzt doch noch einen Zwangsausgleich, die SEG könnte also demnächst wieder aufleben:

24. Juli 2008, 15:12 MESZ

SEG-Pleite: Gläubiger nehmen Zwangsausgleich an

Die Gläubiger erhalten eine Quote von 20 Prozent, wobei eine erste Teilquote von zehn Prozent rasch zur Auszahlung gelangen wird


Wien - Im Konkursverfahren der SEG Stadterneuerungs-und Eigentumswohnungsgesellschaft habe heute, Donnerstag, vor dem Handelsgericht Wien die Gläubiger den angebotenen Zwangsausgleich angenommen. Die Gläubiger erhalten eine Quote von 20 Prozent, wobei eine erste Teilquote von 10 Prozent rasch zur Auszahlung gelangen wird. Weitere zwei Quoten zu je 5 Prozent werden am 15.Juli 2009 und 15. Juli 2010 fällig, teilte der KSV heute mit.

Da diverse Gläubiger Rückstehungserklärungen abgegeben haben, verbleiben im Zwangsausgleich nunmehr Konkursforderungen im Ausmaß von rund 40 Mio. Euro, die mit der Zwangsausgleichsquote zu bedienen sind. Der Finanzierungsbedarf für die 20-prozentige Zwangsausgleichsquote errechnet sich daher mit rund 8 Mio. Euro.

Aufgebracht wird die Quote zum Teil über Mittel, welche von Gesellschafterseite dem Unternehmen zur Verfügung gestellt werden, zum anderen Teil sollen in den kommenden zwei Jahren aus dem Fortbetrieb finanzielle Mittel erwirtschaftet werden, die für die Quotenzahlung zu verwenden sind.

"Es ist erfreulich, dass es doch noch zu einem Zwangsausgleich gekommen ist. Dies deshalb, da bei einer völligen Liquidation des Unternehmens im Konkurs die Gläubiger nach heutiger Einschätzung lediglich eine Quote im mittleren einstelligen Prozentbereich erhalten hätten", kommentiert Christoph Vavrik vom KSV das Ergebnis.

Die SEG-Geschäftsführung beabsichtigt laut KSV, das derzeit geschlossene Unternehmen möglichst rasch wieder zu öffnen. Geplant ist eine Wiederaufnahme des Geschäftsbetriebes in redimensionierter Form, wobei man nach eigener Darstellung zukünftig als Bauträger für kleine, in guten Lagen gelegene Wohnobjekte im gehobenen Qualitätssegment tätig sein wird.

Über die SEG musste im November 2006 das Konkursverfahren eröffnen. Insgesamt haben damals 536 Gläubiger bedingte und unbedingte Forderungen, die zum Teil besichert waren, im Gesamtausmaß von 177 Mio. Euro angemeldet. Nachdem der erste Versuch eines Zwangsausgleiches scheiterte, hat das HG Wien im Juni 2007 die Schließung des Unternehmens verfügt. (APA)


http://derstandard.at/?url=/?id=1216325591066


OTS-Aussendung der beiden SEG-Geschäftsführer Hans Wustinger und Silvia Wustinger-Renezeder vom 24.7.2008:
http://www.ots.at/presseaussendung.php?schluessel=OTS_20080724_OTS0192&ch=wirtschaft

_________________
gazometristA Smile
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT - 12 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2006