Gasometer Community Das Portal und Forum der Gasometer in Wien.
Welcome Guest | Registrieren | Login | Passwort anfordern | Meine Post Dienstag, 23. Mai 2017 09:08

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
virene
Titel: Bitte helfts mir - welche Förderung haben unsere Wohnungen?  BeitragVerfasst am: 21.10.2010, 13:50 Uhr
Gasometer Community - Bewohner/in
Gasometer Community - Bewohner/in


Dabei seit: 30. Mai 2001
Beiträge: 117

Dürfen wir ab 2011 vermieten, oder müssen wir bis 2016 warten (bei geförderten Wohnungen).

Welche Förderung war das noch gleich? Ich hab die Unterlagen bei meinen Eltern ausgelagert und komm grad nicht ran.

Danke
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
SHODAN
Titel:   BeitragVerfasst am: 21.10.2010, 22:23 Uhr
Gasometer Community - Bürger/in
Gasometer Community - Bürger/in


Dabei seit: 09. Sep 2001
Beiträge: 242

Ich hab auch eine Frage: Wie/Wann kann ich meine Wohnung verkaufen im Lichte der Förderung? Ich wohn seit Anbeginn dort, also September 2001. Danke!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
andi
Titel:   BeitragVerfasst am: 21.10.2010, 23:02 Uhr
Gasometer Community - Betreiber


Dabei seit: 24. Mai 2001
Beiträge: 4634
Wohnort: Gasometer C und das Waldviertel
An der Einfahrt vom Gaso C ist eine Tafel auf der steht geschrieben, nach welchem WBFG (Wohnbauförderungsgesetz) das Objekt gefördert wurde - ich glaub WBFMG 1994 - siehe Landesrecht Wien im RIS.

lg
andi

_________________
<b><font color="orange">neu!</font></b> <a href="http://www.fuchur.at" target="_blank">Andi alias Fuchurs AndiBandiBlog</a>
<a href="http://www.wiener-gasometer.at/" target="_blank">Die Gasometer entdecken</a>
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
SHODAN
Titel:   BeitragVerfasst am: 22.10.2010, 00:27 Uhr
Gasometer Community - Bürger/in
Gasometer Community - Bürger/in


Dabei seit: 09. Sep 2001
Beiträge: 242

Danke! Ich habe nunmehr mit der zuständigen MA50 telefoniert, die sind sehr nett und hilfsbereit. Telefon: 4000 8050 DW 74840. Dort wird einem geholfen. Alternativ können Fragen per Mail an neubaufoerderung@ma50.wien.gv.at gestellt werden; bestimmte Fragen - wie etwa meine "Wieviel Förderung ist noch offen und was muss ich daher zahlen, wenn ich frei verkaufen möchte?" werden nur schriftlich - und zwar auch per Email! - beantwortet, zumindest wurde mir das am Telefon so gesagt. Ich habe daher eine Email geschickt bzw schicken müssen und wart jetzt mal auf Antwort.

Auch hier sieht man wieder mal, wie effizient die Gaso Community bzw dieses Forum ist - DANKE an Andi!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Hannes
Titel:   BeitragVerfasst am: 24.10.2010, 00:56 Uhr
Gasometer-Freak
Gasometer-Freak


Dabei seit: 18. Aug 2001
Beiträge: 1319
Wohnort: Wien
Hallo Virene !

Die Förderung läuft afaik 20 Jahre ab Übernahme. So lange ist man theoretisch an die Einschränkungen bzgl. Verkauf / Vermietung gebunden.
Praktisch hat dies scheinbar wenig Bedeutung, wenn ich mir ansehe wieviele geförderte Wohnungen verkauft und vermietet werden/wurden und zu welchen Preisen das geschieht.
Wer viel fragt, der viel irrt Wink

lg, Hannes

_________________
Fair is foul, and foul is fair:
Hover through the fog and filthy air
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
andi
Titel:   BeitragVerfasst am: 24.10.2010, 01:41 Uhr
Gasometer Community - Betreiber


Dabei seit: 24. Mai 2001
Beiträge: 4634
Wohnort: Gasometer C und das Waldviertel
Naja Du kannst die Förderung auch ganz legal zurückzahlen und so die Wohnung legal früher vermieten, veräußern etc. - oder Du findest einen neuen Käufer, der auch Förderungsberechtigt ist und so in die Förderung einsteigen kann.

@Hannes: Wer die Förderung in Anspruch genommen hat, hat ein Veräußerungsverbot im Grundbuch eingetragen - also wie soll das bitte gehen ohne die MA50 zu informieren und um eine Austragung des Veräußerungsverbots zu ersuchen - was eben erst durch oben erwähnte Punkte geht. Auch hängt da die jeweilige Bank drinnen, über die die Förderung finanziert wurde.

Vermieten schaut gleich ganz anders aus, da musst Du ja nicht ins Grundbuch und dem Finanzamt wird wohl das Einkommmen daraus interessieren - aber die Wohnung selbst nicht - das ist Landessache (MA50).

lg
andi

_________________
<b><font color="orange">neu!</font></b> <a href="http://www.fuchur.at" target="_blank">Andi alias Fuchurs AndiBandiBlog</a>
<a href="http://www.wiener-gasometer.at/" target="_blank">Die Gasometer entdecken</a>
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
Hannes
Titel:   BeitragVerfasst am: 24.10.2010, 22:26 Uhr
Gasometer-Freak
Gasometer-Freak


Dabei seit: 18. Aug 2001
Beiträge: 1319
Wohnort: Wien
Wo hast du das mit dem Veräußerungsverbot denn her? Wir sind noch nicht mal im Grundbuch.
Jedenfalls wurden hier im A schon etliche Wohnungen veräußert, und die MA50 hat sich noch nie eingemischt.
Und ich weiß definitiv, dass etliche der Wohnungen als frei finanziert veräußert wurden, und der Vorbesitzer die Förderung nicht zurück bezahlt hat.

Wäre auch seltsam, weil die Förderung in Wahrheit dem Buträger zu Gute kommt, und nicht dem Wohnungswerber.
Letzteres wird von der Politik nur vorgegaukelt. Um das was du angeblich Förderung bekommst kaufst du die Wohnung zu teuer.
Wir haben hier im A im Zuge der Endabrechnung die Methode ganz gut durchschaut.
Details dazu gerne face to face.

lg, Hannes

_________________
Fair is foul, and foul is fair:
Hover through the fog and filthy air
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
davroi
Titel:   BeitragVerfasst am: 24.10.2010, 23:08 Uhr
Gasometer Community - Bürger/in
Gasometer Community - Bürger/in


Dabei seit: 25. Mai 2001
Beiträge: 473
Wohnort: Wien
die MA50 prüft genau jetzt - im Zuge der Grundbuchseintragung - ob das mit der Förderung noch stimmt.
viele haben die Förderung (die übrigends 30 Jahre läuft) noch nicht zurückgezahlt, oder haben die Wohnung zu teuer weiterverkauft (da steht ein Passus in der Förderung)...
das ist unter anderem ein Grund, warum sich die Grundbuchseintragung schon so ewig dahinzieht...
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
Hannes
Titel:   BeitragVerfasst am: 24.10.2010, 23:27 Uhr
Gasometer-Freak
Gasometer-Freak


Dabei seit: 18. Aug 2001
Beiträge: 1319
Wohnort: Wien
Die MA50 hat alle diese Fälle längst abgesegnet. Die Sache ist seit einigen Wochen beim Grundbuch-Gericht.
Dei meiste Zeit hat uns der Konkurs und die Wiederauferstehung der SEG gekostet. Bleib bitte bei den Tatsachen.
Die Eigentümervertreter haben zuletzt wöchentlich den Stand der Dinge urgiert.
Alle jene Fälle die du erwähnt hast, hatten bis dato keine Auswirkungen. Keiner der Verkäufer hat bis dato eine Aufforderung bekommen die Förderung zurück zu bezahlen.
Die Wohnungen wurden zum Teil um das doppelte des seinerzeitigen Kaufpreises verkauft.
Es gab einen Fall da wollte jemand die Förderung ehrlicherweise zurückzahlen, was von der MA50 mit Schulterzucken quittiert wurde.

Gerade bei der Wohnbauförderung klafft zwischen legistischer Theorie und faktischer Handhabung ein sehr großer Spalt.
Mit ein Grund, warum sie imo längst abgeschafft gehört - wogegen sich (oh Wunder) am meisten die Wohnbaufirmen wehren.

PS: unsere Förderung ist noch die "alte" nicht rückzahlbare - die läuft afaik 20 Jahre. Die 30 Jahre gelten für die "neue" rückzahlbare Förderung.
Falls es da wirklich anderslautende Infos gibt bitte um Quellenangabe - Danke!

lg, Hannes

_________________
Fair is foul, and foul is fair:
Hover through the fog and filthy air
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
davroi
Titel:   BeitragVerfasst am: 25.10.2010, 05:05 Uhr
Gasometer Community - Bürger/in
Gasometer Community - Bürger/in


Dabei seit: 25. Mai 2001
Beiträge: 473
Wohnort: Wien
zur Info: ich und 3 weitere haben die Wohnbauförderung zurückgezahlt...
die MA50 sieht sich das sehr wohl an...
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
Hannes
Titel:   BeitragVerfasst am: 25.10.2010, 21:18 Uhr
Gasometer-Freak
Gasometer-Freak


Dabei seit: 18. Aug 2001
Beiträge: 1319
Wohnort: Wien
wurdest du dazu aufgefordert ?

lg, Hannes

_________________
Fair is foul, and foul is fair:
Hover through the fog and filthy air
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gazometristA
Titel:   BeitragVerfasst am: 25.10.2010, 22:38 Uhr
Gasometer-Hippie
Gasometer-Hippie


Dabei seit: 27. Aug 2001
Beiträge: 579

Hannes hat folgendes geschrieben:
Wo hast du das mit dem Veräußerungsverbot denn her? Wir sind noch nicht mal im Grundbuch.
Jedenfalls wurden hier im A schon etliche Wohnungen veräußert, und die MA50 hat sich noch nie eingemischt.
Und ich weiß definitiv, dass etliche der Wohnungen als frei finanziert veräußert wurden, und der Vorbesitzer die Förderung nicht zurück bezahlt hat.

Wäre auch seltsam, weil die Förderung in Wahrheit dem Buträger zu Gute kommt, und nicht dem Wohnungswerber.
Letzteres wird von der Politik nur vorgegaukelt. Um das was du angeblich Förderung bekommst kaufst du die Wohnung zu teuer.
Wir haben hier im A im Zuge der Endabrechnung die Methode ganz gut durchschaut.
Details dazu gerne face to face.

lg, Hannes


Lieber Hannes,

da stimmt einiges nicht ganz, was du schreibst: Andi hat zB vollkommen recht bezüglich "Veräußerungsverbot"! Bei jedem Wohnungseigentumsbewerber, der den "Baukostenzuschuss" (vulgo "Wohnbauförderung") des Landes Wien in Anspruch genommen hat, wurde die Wohnung im Grundbuch neben der Anmerkung der "Zusicherung der Eintragung des Wohnungseigentumsrechts" mit einem Veräußerungsverbot zugunsten des Landes Wien belegt. Das gilt daher für all jene Wohnungen nicht, die frei finanziert wurden.

Das Veräußerungsverbot verhindert, dass der Käufer zuerst Wohnbauförderung in Anspruch nehmen und die Wohnung dann innerhalb von 20 Jahren ohne Genehmigung der MA50 weiterverkaufen kann.

Wenn also jemand seine geförderte Wohnung verkaufen oder - so wie zB ich - (legal) vermieten will, hat er mehrere Möglichkeiten:

a) Zuerst den Baukostenzuschuss in voller Höhe zurückzahlen und dann die Wohnung (mit Gewinn) an einen x-beliebigen Käufer weiterverkaufen. Die MA50 muss dem Kaufvertrag in jedem Fall zustimmen, da der Käufer sonst grundbücherlich nicht als neuer Wohnungseigentumsbewerber eingetragen werden kann.

b) Einen Käufer suchen, der alle gesetzlichen Voraussetzungen für die Inanspruchnahme des Baukostenzuschusses mitbringt. In diesem Fall braucht weder der Verkäufer noch der Käufer dieses "geschenkte Geld" an das Land Wien zurückzuzahlen. Die MA50 muss dem Kaufvertrag in jedem Fall zustimmen, da der Käufer sonst grundbücherlich nicht als neuer Wohnungseigentumsbewerber eingetragen werden kann.

c) Zuerst den Baukostenzuschuss in voller Höhe zurückzahlen und dann die Wohnung vermieten. Laut Mietrechtsgesetz gilt für den Gasometer A als Neubau keine Mietzinsobergrenze, der Mietzins kann also "frei vereinbart" werden.

d) Bei längerer beruflich bedingter Abwesenheit (etwa Wechsel ins Ausland etc.) kann die Wohnung auch ohne Rückzahlung der Wohnbauförderung zum "Selbstkostenpreis" vermietet werden, falls die MA50 dem Mietvertrag zustimmt.

e) Den Ablauf der 20-Jahre-Frist für den Baukostenzuschuss abwarten (also ca. bis 2020), das Veräußerungsverbot aus dem Grundbuch löschen lassen und die Wohnung ohne jede Einschränkung vermieten oder verkaufen.

Auf meine Wohnung im Gasometer trifft Punkt c) zu. Die MA50 hat mir die schriftliche Auskunft erteilt, dass der Baukostenzuschuss in voller Höhe (also so wie er aus dem Kaufvertrag von 1999 hervorgeht) zurückzuzahlen ist. Dann steht einer Vermietung nichts im Wege.

Die Löschungserklärung zum grundbücherlich eingetragenen Veräußerungsverbot kann die MA50 in jedem Fall erst dann ausstellen, sobald der Wohnungseigentumsvertrag verbüchert ist, ich also definitiv "Wohnungseigentümer" geworden bin. Falls ich meine Wohnung vorher, also zB jetzt sofort verkaufen möchte, bräuchte ich weiterhin die Genehmigung der MA50 zum Kaufvertrag, damit der Käufer als neuer Wohnungseigentumsbewerber ins Grundbuch kann. Und das, obwohl ich den Baukostenzuschuss bereits zurückgezahlt habe.

Noch Fragen? Laughing

_________________
gazometristA Smile
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Hannes
Titel:   BeitragVerfasst am: 25.10.2010, 23:29 Uhr
Gasometer-Freak
Gasometer-Freak


Dabei seit: 18. Aug 2001
Beiträge: 1319
Wohnort: Wien
Die bisherigem mir bekannten Fälle im Gaso A waren alle die abgewandelte Variante A

Wohnung wurde mit zT erheblichen Gewinn an einen x-beliebigen (ohne Förderung) verkauft.
die MA50 dazu nicht befragt/informiert - bis dato gibt es keine Rückforderung der MA50.
face to face kann ich dir gerne sagen um welche Wohnungen bzw. Eigentümer es sich handelt.

Wie soll die MA50 erfahren, dass ich die Wohnung verkaufe, wenn ich es nicht melde ?
Bisher gab es jedenfalls keine Schwierigkeiten dass die neuen Eigentümer als vorgemerkte Eigentümer im Grundbuch stehen.
Und auch die beteiligten Notare, hatten offensichtlich kein Problem damit.
Ich kenne zumindest einen Fall, wo der neue Eigentümer froh wäre, man könnte den Vertrag wegen Täuschung rückabwickeln,
was ja der Fall wäre, wenn eine Wohnung mit Veräußerungsverbot trotzdem verkauft wird.
Im dzt. gültigen Grundbuchauszug scheint jedenfalls kein Veräußerungsverbot für die Wohnungseingentumswerber auf.

Ich persönlich kenne niemanden der die "alte" Förderung zurückbezahlt hat - auch in anderen geförderten Wohnbauten nicht.
Die neue ist ja ohnehin zurückzuzahlen.

Außerdem gibt es ja noch die beliebte Möglichkeit offiziell einen niedrigeren Kaufpreis anzuführen.
Was glaubst du heißt "Barzahler sucht Wohnung" Smile

Noch einfacher ist es beim vermieten - wie soll die MA50 je herausfinden, ob ich eine Wohnung vermiete und zu welchem Preis ?

Ich würde jedenfalls wenn ich verkaufen wollen würde, mich an einen Rechtspfleger wenden, und nicht an die MA50.

Wir werden ja hoffentlich in einigen Wochen sehen, was tatsächlich im Grundbuch stehen wird.
Wird übrigens auch spannend, weil es anscheinden Probleme mit der Aufteilung des Globaldarlehens gegeben hat.
Folge könnte sein, das falsche Summen für das Hypothekardarlehen im Grundbuch stehen werden,
was besonders jene treffen könnte, die das Darlehen (teilweise) zurückbezahlt haben.

Persönlich würde ich ohnehin nie mehr eine Wohnbauförderung in Anspruch nehmen (auch nicht in einem anderen Bundesland).
Noch dazu, dass man sie heute sowieso zurückzahlen muss.
Frei finanzierter Eigentums-Wohnbau, hat üblicherweise bei gleichen Preisen wesentlich höhere Qualität in der Ausführung.

Interessant wäre trotzdem wo die Infos alle herkommen, zumal heute ein anderes Recht gilt als 1999.
Die einen reden von 10 Jahren, andere von 20 und 30 Jahren
Vielleicht kann ja jemand einen link posten, der die Rechtslage belegt.
Ich habe in meinen Unterlagen jedenfalls nichts wirklich aufschlussreiches gefunden.

lg, Hannes

_________________
Fair is foul, and foul is fair:
Hover through the fog and filthy air
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gazometristA
Titel:   BeitragVerfasst am: 25.10.2010, 23:45 Uhr
Gasometer-Hippie
Gasometer-Hippie


Dabei seit: 27. Aug 2001
Beiträge: 579

Hannes hat folgendes geschrieben:
Interessant wäre trotzdem wo die Infos alle herkommen, zumal heute ein anderes Recht gilt als 1999.
Die einen reden von 10 Jahren, andere von 20 und 30 Jahren
Vielleicht kann ja jemand einen link posten, der die Rechtslage belegt.
Ich habe in meinen Unterlagen jedenfalls nichts wirklich aufschlussreiches gefunden.

lg, Hannes


Das ist im Wiener Wohnbauförderungs- und Wohnhaussanierungsgesetz - WWFSG 1989 - geregelt, dessen Einhaltung wir im Kaufvertrag mitunterschrieben haben. Die relevante Bestimmung zum "Baukostenzuschuss" wurde seit 1999 meines Wissens nicht geändert:

§ 2. Im Sinne dieses Gesetzes gelten:
[...]
6.
als geförderte Wohnung eine Wohnung, für die
[...]
c)
seit der Gewährung eines nichtrückzahlbaren Beitrages 40 Jahre bzw. seit der Gewährung eines Baukostenzuschusses 20 Jahre noch nicht abgelaufen sind bzw. solange diese nicht zur Gänze zurückgezahlt wurden,


http://tinyurl.com/36nl9gb

_________________
gazometristA Smile
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
gazometristA
Titel:   BeitragVerfasst am: 26.10.2010, 00:40 Uhr
Gasometer-Hippie
Gasometer-Hippie


Dabei seit: 27. Aug 2001
Beiträge: 579

Hannes hat folgendes geschrieben:
Im dzt. gültigen Grundbuchauszug scheint jedenfalls kein Veräußerungsverbot für die Wohnungseingentumswerber auf.


Das Veräußerungsverbot findet sich im "C-Blatt" des Grundbuchauszuges, dem sogenannten "Lastenblatt". Da es im Gasometer A sehr viele Käufer/Eigentumsbewerber gibt, ist das unter Umständen sehr viele Seiten nach deinem Wohnungseigentumswerber-Eintrag im vorhergehenden "B-Blatt":

Lastenblatt ZU B - LNR 1:
6 auf Anteil B-LNR 1
[Anm. Das sind alle SEG-Anteile und die damit verbundenen Wohnungseinheiten, die seinerzeit verkauft wurden, wo die Käufer aber noch als "Eigentumswerber" im Grundbuch stehen, solange das Verbücherungsverfahren nicht abgeschlossen ist]
a 6830/1999 10015/1999
VERÄUSSERUNGSVERBOT gem § 6 Abs 4 WWFSG 1989 für Land Wien


Welche - ähem - "Hilfskonstruktion" Verkäufer einer geförderten Wohnung und deren Notare verwenden, um an der MA50 vorbei zu verkaufen und den Käufer gleichzeitig als Eigentumswerber ins Grundbuch zu bringen, würde mich rein technisch sehr interessieren. Laughing

_________________
gazometristA Smile


Zuletzt bearbeitet von gazometristA am 26.10.2010, 01:12 Uhr, insgesamt 2 Male bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT - 12 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2006