Gasometer Community Das Portal und Forum der Gasometer in Wien.
Welcome Guest | Registrieren | Login | Passwort anfordern | Meine Post Sonntag, 25. Juni 2017 12:15

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
helmar
Titel: Hausversammlung 21.1.2016 Brief an OTTO  BeitragVerfasst am: 16.01.2016, 06:29 Uhr
Gasometer-Neuling
Gasometer-Neuling


Dabei seit: 20. Sep 2001
Beiträge: 12

Sehr geehrte Damen und Herren

Heute wieder ein typisches Ereignis, warum der Eingang Stiege 1 vorverlegt werden muss:

Freitag 15.Jänner um18:05 stehen ca. 5 junge Männer vor dem Eingang, 2 vor dem Lift. Auf meine Frage, warum sie hier stehen, die Antwort, es sei draussen zu kalt.
Auf meinen Vorschlag, in der Mall zu warten, folgende Antwort:
"Da haben wir Hausverbot wegen eines Raubüberfalls"!!!!
Meine Nachbarin ist Zeugin dieses Dialogs.

Nur weil es die Möglichkeit gibt, vor der Stiege 1 geschützt zu stehen, versammeln sich solche bedrohliche Gruppen vor dem Haus.

Dadurch wird nicht nur die Sicherheit der Hausbewohner gefährdet, sondern auch der Wert der Wohnungen geschmälert.

Mit besten Grüßen
Mag.Helmar Bazinger
Gasomoter A 1/8/10
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Wolf60
Titel:   BeitragVerfasst am: 16.01.2016, 06:59 Uhr
Gasometer Community - Bewohner/in
Gasometer Community - Bewohner/in


Dabei seit: 08. Okt 2010
Beiträge: 192

Wie hatten am Freitag vorige Woche im Gasometer B einen Raubüberfall, ca 22h30. Am Samstag hab ich aufgrund der Ansammlung von einer Gruppe von ca. 10 jugendlichen Tschetschenen, von denen einer einen jungen Mann vor ca. 3 Wochen mit vorgehaltenem Messer Geld und Handy abgenommen hat und sich das Opfer nicht durch den Gasometer A zur U-Bahn gehen traute, die Polizei angerufen. Fazit: 2-stündiger Polizeieinsatz mit 6 Beamten, alle daten aufgenommen, einer wurde verhaftet. Die Polizei hat uns zugesichert, daß sie jetzt intensiver Kontrollen im Gasometer durchführen, was bis dato auch der Fall war. Im Zuge des Einsatzes und danach wurden eine Menge Hausverbote erteilt, die von den Betroffenen allerdings zm Teil ignoriert werden. Wir haben auf eine verstärkte Präsenz von Security bzw. deren Austausch auf effektivere Herren bestanden, dies wurde zum Teil bereits umgesetzt. Ebenso waren kriminalbeamte von der Abteilung Jugendkriminalität da, die sich bereits die Videos angesehen haben, es gibt nächste Woche auch ein Treffen von Polizei, Security, Gasometerleitung und einigen Geschäftsinhabern. Ich selbst hatte vor ca. 1 Stunde eine heftige Auseinandersetzung mit mehreren Herren, die Hausverbot haben und wieder in die Gasometer, diesmal von hinten von der Brücke, gekommen sind. Sie wurden von einem der Geschäftsinhaber hinausbefördert, haben aber dann draussen auf dem Treppenansatz noch einen Mitarbeiter der Fa. Klangfarbe angepöbelt, woraufhin ich und die Security gerufen hatte und es zu kleineren Tätlichkeiten und Drohung, von Seiten der Jugendlichen, gekommen ist. Es waren sowhl Tschetschenen dabei als auch Afrikaner. Ich würde die Bewohner ersuchen, bei Vorfällen wie Bedrohung, Steine schmeissen, diversem Vandalismus oder ähnlichem bereits die Security UND die Polizei anzurufen, Security Telnr. ist 0664 8216952, die jeweils Diensthabendes haben das Handy dabei. Ich bin der Meinung daß dem Terror durch diese Kreaturen Einhalt geboten werden muss. Danke.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Hannes
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.01.2016, 02:46 Uhr
Gasometer-Freak
Gasometer-Freak


Dabei seit: 18. Aug 2001
Beiträge: 1319
Wohnort: Wien
Im Moment ist es wirklich wieder so extrem, wie schon einige Jahre nicht mehr.

Wir hatten letzte Woche eine Begehung mit der HV Otto - unter anderem auf der den Bewohnern nicht zugänglichen Stiege 4, die zu den Büros führt.
Diese ist leider leicht über die Mall erreichbar.
Eine Zerstörung dieses Ausmaßes ist mir in Wien in einem bewohnten Haus noch nie unter gekommen.
Es wurden Wände eingetreten und Verputz abgestemmt und natürlich alles großflächig beschmiert.
Die Überreste des Drogenkonsums sind über die Stiege verstreut.

Leztes Wochenende wurde die Türe zwischen Mall und Postraum aufgebrauchen.
Auf der Berme sind überall die Reste von Subsitol Missbrauch zu sehen.

@helmar
Es nützt leider gar nichts dein Eingang zu verlegen - das ist auch wie seit vielen Jahren bekannt nicht ohne weiters möglich, weil der Fluchtweg aus der Garage dort einmündet.
Selbst wenn, dann lungern diese Typen halt ein paar Meter weiter herum.
Die Situation kann sich nur bessern, wenn dieses Gesindel nachhaltig aus unserer Gegend vergrault wird - dazu wäre neben massiver polizeilicher Unterstützung auch
endlich Unterstützung von Seiten des Bezirks nötig.

Wie man vor 6 Jahren gesehen hat, als die Lage zuletzt so eskalierte ist eine hart auftretende Security in Kombination mit starker Polizeipräsenz ein guter Anfang.
Natürlich nicht nur in der Mall sondern im gesamten Außenbereich.

Leider entwickeln sich die Gasometer immer mehr zum herunter gekommensten Viertel Simmerings.
Das kann uns als Bewohner und Eigentümer nicht egal sein, und es ist wirklich höchste Zeit hier hart durchzugreifen.

lg, Hannes

_________________
Fair is foul, and foul is fair:
Hover through the fog and filthy air
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Wolf60
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.01.2016, 03:01 Uhr
Gasometer Community - Bewohner/in
Gasometer Community - Bewohner/in


Dabei seit: 08. Okt 2010
Beiträge: 192

"Die Situation kann sich nur bessern, wenn dieses Gesindel nachhaltig aus unserer Gegend vergrault wird - dazu wäre neben massiver polizeilicher Unterstützung auch
endlich Unterstützung von Seiten des Bezirks nötig."
Das ist die einzige Taktik die ich als sinnvoll erachte. Das mit der Stiege 4 wusste ich noch gar nicht .... , danke.

Ich denke auch daß die Verlegung der Eingangstüre nichts bringt. Zudem gilt meines Erachtens auch dort das Hausverbot, wir haben jedenfalls schon mehrmals diese Herrschaften dort von der Security entfernen lassen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
helmar
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.01.2016, 07:45 Uhr
Gasometer-Neuling
Gasometer-Neuling


Dabei seit: 20. Sep 2001
Beiträge: 12

@hannes:
"Es nützt leider gar nichts dein Eingang zu verlegen -"

Wenn der Eingang verlegt ist, wird dort Nicht mehr oder kaum mehr:
durch Personen blockiert,
hingespuckt,
hingepisst.

" das ist auch wie seit vielen Jahren bekannt nicht ohne weiters möglich, weil der Fluchtweg aus der Garage dort einmündet."

Nicht ohne weiteres möglich heißt, dass es möglich ist. Es ist höchste Zeit.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Hannes
Titel:   BeitragVerfasst am: 17.01.2016, 22:37 Uhr
Gasometer-Freak
Gasometer-Freak


Dabei seit: 18. Aug 2001
Beiträge: 1319
Wohnort: Wien
@helmar
BITTE Gehirn einschalten ! Wenn du die Eingangstüre verlegst dann endet der Fluchtweg im Inneren unseres Gebäudes im Wohnbereich !

Das würde bedeuten dass JEDER einfach von der Garage in in unseren Wohnbereich spazieren kann.
Diese Fluchtstiege wird regelmäßig von Junkies und Obdachlosen bevölkert - die hättest du dann im Haus !

Der Fluchtweg kann aus baulichen Gründen nicht wo anders enden - wo auch.

Man könnte eine 2. Türe am unteren Ende der Stiege errichten, so wie auf Stiege2. Das würde neben der Verlegung der Sprechanlage (wohin?)
bedeuten dass der Zugang wie auf Stiege 2 ziemlich unkonfortabel durch 2 Türen ginge.
Weiters wäre eine Neukommisionierung des Fluchtweges nötig, den man nicht so ohne weiters bekommt - das wurde uns schon vor Jahren von der Behörde beshieden.

Dieser Vorschlag ist also absolut realitätsfern !

@wolf60
Weißt du ob die Security sich auch für den Vorplatz und die Berme zuständig fühlt ? Oder nur für den Mall-Bereich ?

lg, Hannes

_________________
Fair is foul, and foul is fair:
Hover through the fog and filthy air
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
helmar
Titel:   BeitragVerfasst am: 18.01.2016, 03:46 Uhr
Gasometer-Neuling
Gasometer-Neuling


Dabei seit: 20. Sep 2001
Beiträge: 12

Lieber Hannes,
Ja, man kann die bauliche Situation schlecht lösen.

Oder bittet Experten zu Hilfe. Sagst ja selbst immer wieder, das geht nicht so ohne weiteres. Na dann halt mit "Weiteres".

Oder lassen, wie es ist und durch Pisse waten, mit eingeschaltetem Hirn dafür. Wenn man sich überhaupt getraut, diesen Eingang zu benutzen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Hannes
Titel:   BeitragVerfasst am: 18.01.2016, 08:10 Uhr
Gasometer-Freak
Gasometer-Freak


Dabei seit: 18. Aug 2001
Beiträge: 1319
Wohnort: Wien
Hallo Helmar !

Niemand ist mit der Situation glücklich. Aber das Problem löst man imo nur dadurch, dass man hart gegen die Verursacher durchgreift.
Das Problem ist nicht die bauliche Situation, sondern das Gesindel dass sich um die Gasometer herum treibt.
So lange Personen in das Haus gelangen, die hier bei uns im Wohnbereich regelmäßig Einrichtungen vandalisieren, Drogen konsumieren und vieles mehr,
ist das Problem dass sich draußen abspielt zwar ärgerlich, aber zweitrangig. Primär müssen die Zugänge zum Wohnbereich wieder gesichert werden.

Wenn wir einen Sicherheitsdienst hätten, der rund um die Uhr den Vorplatz, die Zugänge, Stiegenhäuser und die Berme kontrolliert und bei Bedarf durchgreift, wäre das Problem gelöst.
Wie immer bei solche Dingen geht es natürlich auch ums Geld - wieviel wäre uns so eine schlagkräftige Security wert ??
Das sind die Fragen, die wir uns am Donnerstag stellen müssen.

Wir müssen das hier auch nicht öffentlich ausdiskutieren - wir kennen uns seit vielen Jahren und können das jederzeit persönlich bereden Wink

lg, Hannes

_________________
Fair is foul, and foul is fair:
Hover through the fog and filthy air
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Wolf60
Titel:   BeitragVerfasst am: 18.01.2016, 23:51 Uhr
Gasometer Community - Bewohner/in
Gasometer Community - Bewohner/in


Dabei seit: 08. Okt 2010
Beiträge: 192

@Hannes Die Security hat an und für sich schon den Auftrag, des öfteren den Eingang neben der Apotheke zu kontrollieren. Für die Berme sind sie meinen Informationen zufolge nicht zuständig, leider. Sehe die Lösung des Problems genauso wie du. Erster Schritt wäre, daß jeder Bewohner, der sich in irgendeiner Art und Weise bedroht fühlt oder belästigt fühlt, die Polizei anruft. Eine effektivere Security ist schon im Gespräch, da gehen leider leute rum, die nicht besonders viel Ahnng von ihrem Job haben bzw. völlig überfordert sind. Angeblich ist auch am Samstag einer der Tschetschenen, der Hausverbot hat, aus einer Stiege des Gasometer A rausgekommen. Klasse.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
mb
Titel:   BeitragVerfasst am: 19.01.2016, 01:35 Uhr
Gasometer-Freak
Gasometer-Freak


Dabei seit: 13. Sep 2001
Beiträge: 1185

weit sind wir gekommen. leider ist es aus meiner sicht nicht mehr möglich, sich unbefangen im öff. raum aufzuhalten. ich bin ständig auf der hut und mittels pfefferspray abwehrbereit. ja, ich weiß, auf empfehlung der polizei soll man ruhe bewahren und die polizei rufen. das hilft im ernstfall naphta............. zusätzlich ist, ich kann nur vom gaso d sprechen, die architektur im innerem des gasos "angstraumfördernd", es gibt viele unübersichtliche stellen. die hausverbote sind auch nur halblustig: wie soll ich wissen, wer hausverbot hat, daher ist mir jeder entgegenkommende mal verdächtig, klasse, wie wolf60 schreibt. und ich bin kein ängstlicher mensch. vielleich könnte eine video-überwachung mit aufzeichnung etwas bringen?
lg mb
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Wolf60
Titel:   BeitragVerfasst am: 19.01.2016, 02:03 Uhr
Gasometer Community - Bewohner/in
Gasometer Community - Bewohner/in


Dabei seit: 08. Okt 2010
Beiträge: 192

Es gibt Videoüberwachung mit Aufzeichnung, in mehr oder weniger guter Qualität, mit 1-2 Stellen wo keine Kamera aufzeichnet.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Hannes
Titel:   BeitragVerfasst am: 21.01.2016, 21:57 Uhr
Gasometer-Freak
Gasometer-Freak


Dabei seit: 18. Aug 2001
Beiträge: 1319
Wohnort: Wien
Hatte gestern Nachmittag das zweifelhafte Vergnügen 2 dieser Typen im Wohnbereich anzutreffen.
Sie weigerten sich vehement das Gebäude zu verlassen und versuchten mich im Laufe der lautstarken Auseinandersetzung zu bedrohen.
Nachdem zufällig auch Leute von der HV anwesend waren trollten sie sich schließlich.

Anschließend hatte ich noch ein Gepräch mit einem der Security Leute über diesen Vorfall.
Die beiden Typen sind wohl bekannt.
Das sind nicht die "Lausbuben" die hier normal herum hängen - das sind amtsbekannte "schwere Jungs"

Ausgesprochene Hausverbote können kaum exkutiert werden, da es ihnen untersagt ist Fotos oder Personalien der Personen aufzunehmen.

Ich kann der Mall auch nur im eigenen Intersse raten, diesen Leuten rasch und effektiv den Zutritt zu verwehren.
Ich habe vor 2 Jahren die Situation in der Arcade Meidling erlebt.
Man darf nicht so lange zögern bis Überfälle, Einbrüche und Schutzgelderpressung alltäglich werden.
Hier geht es um organisierte kriminelle Banden und nicht um frustierte Jungs.

lg, Hannes

_________________
Fair is foul, and foul is fair:
Hover through the fog and filthy air
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
mb
Titel:   BeitragVerfasst am: 21.01.2016, 22:15 Uhr
Gasometer-Freak
Gasometer-Freak


Dabei seit: 13. Sep 2001
Beiträge: 1185

hi hannes, ich will dich nicht aufregen, aber wäre das nicht der richtige anlass gewesen, sofort die polizei anzurufen? solange wir nicht der polizei auf den wecker gehen, wird halt garnichts passieren und weiter alles schöngeredet. interessant ist auch die rechtliche seite: wenn sich jemand unerlaubt in gesperrten häusern aufhält?!
lg mb
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Hannes
Titel:   BeitragVerfasst am: 21.01.2016, 22:55 Uhr
Gasometer-Freak
Gasometer-Freak


Dabei seit: 18. Aug 2001
Beiträge: 1319
Wohnort: Wien
Polizei ? Um was zu machen?

Anzeige wegen Hausfriedensbruch (ein Strafdelikt) - dann behaupten sie, sie haben beim Arzt geläutet (was plausibel ist, weil die Ärzte jedem ungehindert aufmachen)
Auch nächtens wird nie zu beweisen sein, dass sie persönlich die Tür aufgebrochen haben. Damit Tatbestand nicht erfüllt.

Vandalismus? - kaum beweisbar

Anezige wegen Besitzstörung (zivilrechtlich) - sinnlos - kostet nur unnötige Rechtskosten, und Geld sieht man bestimmt nie.
Aus Erfahrung kommt die Polizei deswegen auch nicht, weil kein Strafdelikt.

Wenn sie kommen weigern sich diese Leute erfolgreich sich der Polizei auszuweisen, weil sie ja nichts getan haben.

ABER ! - und das ist das Schlimmste daran - diese Typen erfahren im Zuge der Amtshandlung meinen Namen.
Darauf kann ich verzichten !

Psychologisch glaube ich wirkt es auch besser wenn sich die Bewohner selbst wehren - mit dem rechnen sie nämlich nicht.
Das ist wie die überfallene alte Frau die plötzlich wild mit der Handtasche herumschlägt.
Ich geb aber zu, dass das bei diesen Typen auch ins Auge gehen kann.

Die Polizei lachen sie ja aus - ACAB und Rassismus und so !
Wirklich aktiv wird die Polizei erst wenn Blut fließt, wie vor 6 Jahren.
Aber schätze das ist nur eine Frage der Zeit.

Bis dahin hat die Polizei Wichtigeres zu tun - nämlich rechte und linke Chaoten mit 2800 Mann in Schach zu halten.

lg, Hannes

_________________
Fair is foul, and foul is fair:
Hover through the fog and filthy air
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
mb
Titel:   BeitragVerfasst am: 21.01.2016, 22:58 Uhr
Gasometer-Freak
Gasometer-Freak


Dabei seit: 13. Sep 2001
Beiträge: 1185

danke für deine ausführliche antwort,
lg mb
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT - 12 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2006